Tierkommunikation

Die Tierkommunikation ist die Möglichkeit, telepathisch mit einem Tier zu kommunizieren. Sie hat nichts mit Erziehung oder nonverbaler Kommunikation mittels Gestik oder Körpersprache zu tun.

Dennoch muss niemand Angst haben, dass es sich um etwas unseriöses und völlig Abgehobenes handelt.

Es handelt sich um eine Kommunikationsform, welche seit Tausenden von Jahren von Urvölkern ganz selbstverständlich verwendet wird. In der heutigen Zeit ist diese Kommunikationsform leider größtenteils verschüttet und verdrängt von den verbalen Kommunikationsformen. Dennoch trägt jeder die Möglichkeit dieser Kommunikationsform in sich, und jeder kann sie bei sich selbst wieder durch Übung zum Leben erwecken. Gerade Kinder nutzen sie auch heute noch häufig ganz selbstverständlich, solange sie noch nicht in unsere durch die ausschließlich verbale Kommunikation geprägte Gesellschaft eingebunden sind, solange sie sich also noch ihre kindliche Naivität und Naturverbundenheit bewahrt haben.
Die Tierkommunikation kann immer dann helfen, wenn eine tiefere Wahrnehmung benötigt wird als unsere alltägliche Wahrnehmung es zulässt.

Sie kann angewendet werden bei Problemen der Tiere, die nicht (oder nicht nur) körperlich bedingt sind, z.B. bei tiefsitzenden Traumata. Aber auch bei körperlichen Gebrechen des Tieres kann die Tierkommunikation helfen, diese aufzuspüren. Auch im Rahmen der Sterbebegleitung kann die Tierkommunikation sehr hilfreich sein – nicht nur für das Tier. Sie kann auch dabei helfen, verschwundene Tiere wiederzufinden. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Wenn Sie Fragen zu dieser Form der Kommunikation mit Ihrem Tier haben, sprechen Sie mich gerne an!